Bild: Philipp Severin
Kursangebote
 

Neuigkeiten im Kursangebot


Eisgrundkurs
03.07. - 09.07.2016


Hier die Kursbescheibung und weitere Infos als PDF Datei downloaden.


Osttirol zwischen Dolomieten und Tauern.

Geführte Wandertour 7-14/18 Aug 2016 mit DAV-Wanderleiter Gerd Heil.

Osttirol südlich der Essener Hütten: Das sind die Lienzer Dolomiten, bis ca. 2750m.
DolomitenhütteDort bieten sich Möglichkeiten zu Klettersteigtouren, Geröllabfahrten und
Wanderungen zwischen Latschen über Törle.
 

Dagegen ist die Schobergruppe ebenso wie die des Lasörling nördlich von Lienz rauer. Vom 3286m hohen Petzeck oder anderen Gipfeln wie dem Glödis hat man einen tollen Blick auf Großglockner, Pasterze, die Hohen Tauern. Südlich der Essener-Rostocker-Hütte der Lasörling, östlich und nördlich die Eisriesen um den Venediger herum.
Glocknerblick vom Petzeck

 

 




Wagenitzseehuette
Die von mir angebotene Tour startet in Lienz, führt in die rasch zu erreichenden Dolomiten,
wechselt nach zwei Tagen auf die andere Seite der Drau zur Lienzer oder Wagenitzsee-Hütte.

 
 

Unterhalb von Glödis und Hochschober dann im Süden des Virgentals entlang zum Lasörling, mit Blick auf die im Norden liegende Venediger-Gruppe.
Die sieben- bis zehntägige Wanderung führt am ende zur Clarahütte  im oberen Tal der Isel und,
über den seit Sommer 2015 fertig geworden, Verbindungsweg (Weg der Bergprinzessinnen) nach einer letzten anspruchsvollen Tagesetappe zur Essener-Rostocker-Hütte.
 
 
Voraussetzungen: Körperliche Fitness und Belastbarkeit für bis zu achtstündige Etappen mit bis zu 1200 Höhenmetern. Trittsicherheit in gerölligem oder grasig-schrofigem Gelände. Klettersteige an der Route wären auf eigene Gefahr und Verantwortung `en passant´ zu begehen. Die 7tägige Tour von Lienz zur Essener-Rostocker-Hütte kann auf Wunsch verlängert werden auf 10 Tage durch die Schober- und die Lasörling-Gruppe. Abschluss der Tour wäre der Abstieg zum Parkplatz Ströden. Von dort geht´s mit dem Nationalparkbus entweder nach Kitzbühel/Innsbruck oder zurück nach Lienz.
 
Kosten: Hüttenübernachtungen, Verpflegung und eigene Anreise, möglichst mit Bahn, Fernbus oder als Fahrgemeinschaft.
Dazu kämen die Kosten für mich, abhängig von der Teilnehmerzahl 80 bis 120.- Euro. (Ich will daran nicht verdienen, aber eben auch nicht draufzahlen). Erwartet wird die Bereitschaft zum Vortreffen u. mindestens einer gemeinsamen Wanderung im Frühjahr mit Gepäck im Bergischen Land (z. B. Brückenpark bei Müngsten nach Glüder oder zur Sengbachtalsperre).
 
Kontakt: Gerd Heil telefon: 0201 – 440236 oder via E-mail
 
Info-Links:
www.osttirol-360grad.com
www.osttiroler-hoehenwege.at
Broschüre 'Hochalpine Achttälertour'
 

 

Einführungskurs Klettersteiggehen

In dem Einführungskurs ins Klettersteiggehen erlernt ihr grundlegende Techniken, um sicher einfache Klettersteige zu meistern.

An einem hoffentlich sonnigen Nachmittag in der schönen Anlage des Landschaftspark Duisburg werdet ihr damit vertraut gemacht, euch richtig einzubinden, sicher den Klettersteig zu begehen und natürlich kommen auch Materialkunde und ein kleiner Einblick in mögliche Gefahren des alpinen Klettersteiggehens nicht zu kurz.

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere Kletterpütt-Büro.