Bild: Philipp Severin
Newsletter
 

 

Newsletter der Sektion Essen 

 

Die ersten 4 Monate des Jahres 2018 liegen nun schon hinter uns, die Ski wurden von den meisten bereits wieder eingemottet und die Fahrräder und MTB’s aus dem Keller geholt. Die Kletterer verlagern ihre Aktivitäten aus den Hallen wieder an die frische Luft und die Wanderer schnüren die Stiefel um sich den frischen Frühlingswind um die Ohren wehen zu lassen. Zeit also, einerseits einen Blick zurück zu werfen und gleichzeitig zu schauen, welche Angebote es in der Sektion gibt.

 

Aktuelles

 

Einladung zum nächsten Sektionsabend mit Lichtbildervortrag am Donnerstag den 17. Mai um 19.00 Uhr im Kletterpütt, Twentmannstr.

Programm:

1. Bericht des Vorstandes über aktuelle Ereignisse wie Kassenlage, Fördergelder und Hütten etc.

2. Lichtbildervortrag von Hartmut Eberlein über seine großen Westalpen Touren. Diesmal geht es zu vielen schönen Zielen am und um den Mont Blanc herum. Leichtere und schwierigere Touren stehen auf dem Programm und auch mal die ein oder andere Skitour.

3. Geselliges Beisammensein, Kontaktpflege unter den verschiedenen Gruppen unserer Sektion.

 

Skitouren

 

Der Winter 2017/18 dürfte für viele endlich mal wieder ein richtiger Winter gewesen sein. Schon im Januar gab es richtig viel Schnee, sodass sowohl auf der Piste als auch auf Tour viel Freude aufkam, aber bedingt durch die kräftigen Schnefälle musste auch die Lawinensituation genau im Auge behalten werden.

Ende Februar waren wir seitens der Skitourengruppe das erste Mal erfolgreich unterwegs. Dabei zahlte sich aus, dass wir uns erst einige Tage vor dem Start für die Zielregion (Vinschgau/Reschenpaß) entschieden. Oben in Graun (direkt am Pass) hat man nämlich den großen Vorteil je nach Wetterlage und Schneesituation sich die passenden Touren aussuchen zu können. Bei der ersten Erkundungstour auf den Äußeren Nockenkopf (2.769m) stellten wir fest, dass der Schnee trotz strahlendem Sonnenschein ost- und südostseitig nicht so richtig perfekt ist und so ging es am zweiten Tourentag aus dem nebenan gelegenen Langtauferertal auf die Falbanairspitze (3.200m), wo wir einen perfekten „Powdertag“ erlebten. Von da an war klar: nordseitige Touren werden in dieser Woche unser Ziel sein! Details zu der Skitourenwoche wird es bald auf der Homepage der neuen Skitourengruppe geben. Hier vorab als "Appetizer" einige Fotos (durch Doppelklicken gibt's das jeweilige Foto im Großformat):

                                  

Der zweite „Ausflug“ der Skitourengruppe ging Anfang April spontan in die Silvretta (zur Wiesbadener Hütte). Eigentlich stand ein anspruchsvolleres Ziel im Berner Oberland auf dem Programm, aber das Wetter im Berner Oberland reichte für derartig große Aufgaben nicht aus und obendrein mussten von ursprünglich vier Teilnehmern zwei aus gesundheitlichen Gründen ganz passen und ich war erkältungsmäßig heftig angeschlagen. Drei  Tage Zwangspause wegen des Wetters und der Erkältung passten dann aber optimal für einen Kurztrip auf Dreiländerspitze (3.197m), Silvrettahorn (3.244m) und Rauher Kopf (3.101m). Nachfolgend einige Fotos:

                               

Von einem weiteren Trip in die Silvretta/auf die Heidelberger Hütte wird demnächst berichtet werden.

Die Skitourensaison ist aber noch nicht zu Ende! So werden jetzt in der Schweiz nach und nach die Alpenpässe geöffnet, wodurch sich relativ hoch gelegene Ausgangspunkte (meistens über 2.000m) für die typischen Frühjahrsskitouren ergeben. Wer also noch auf den richtigen Abschluß der Skitourensaison wartet kann sich gerne an mich wenden (karldberger@web.de). 

 

Klettern

 

PartnerCheck

Auch wenn manch „altgediente“ Kletterer*innen den PartnerCheck vielleicht als unnötige Kontrolle, Bevormundung, Misstrauen oder was auch immer betrachten, ein aktueller Kletterunfall in der Kletterhalle „Wupperwände“ in Wuppertal ist der tragische Anlass, den PartnerCheck allen wieder ins Gedächtnis zu rufen. Dort ist nämlich ein erfahrener Kletterer in dem Moment, als er sich nach Durchsteigen der Route ins Seil hängte 15 m in die Tiefe gestürzt, weil sich der Knoten geöffnet hat. Er hat mit sehr viel Glück überlebt, allerdings schwer verletzt. Ein verantwortungsvoll ausgeführter PartnerCheck hätte dies aber verhindert!

 

 

"Schwarzlichtbouldern im Pütt"

Und plötzlich war es dunkel...am 4.November 2017 gingen für 4 Stunden die Lichter aus - doch nicht ganz. Ein seltsames Licht ließ so manche Griffe trotz Finsternis hell erleuchten. Dieses Spektakel haben rund 60 Besucher genossen. Ein voller Erfolg, so berichtet das Team aus dem Kletterpütt. Bis zu 30 Boulder konnten die Athleten an diesem Abend ausprobieren, und am Ende gab es sogar eine Verlosung.

  

                                                 

 

Ihr habt es verpasst? Kein Problem, denn auch dieses Jahr werden am 2. November 2018 wieder die Lichter ausgemacht. Mehr Infos folgen auf unserer Homepage und bei Facebook.

 

Einladung Jugendversammlung

Am 16.06 findet die erste Jugendvollversammlung der JDAV Sektion Essen statt.
Die Jugendvollversammlung ist das höchste Gremium der JDAV Essen und eure Möglichkeit, mitzubestimmen.
Neben einem Bericht über das, was wir im letzten Jahr gemacht haben, wollen wir mit euch überlegen, was im nächsten Jahr ansteht. Außerdem könnt ihr eure Vertreter*innen für die Landes- und Bundesebene der Jugend des Deutschen Alpenvereins wählen.
Wir wollen uns mit euch einen schönen Nachmittag machen! Die Einladung findet ihr hier.

 

Angebote

 

1.    Klettern in Marokko

Näheres zu dem angebotenen Trip siehe Anmeldung

 

2.    Kombinierte Fahrrad- und Bergwandertour in der Hochprovence

 

(Termin: in den Osterferien 2019 (ab 15.04.2019); die Route soll von Genf/Grenoble nach Nizza/Ventimiglia gehen und 10-12 Tage dauern. Näheres wird mit den potenziellen Tourenpartnern*innen besprochen werden. Kontakt:  gerdheil18@googlemail.com.

 

3.    Montenegro / Albanien

 

Wer hat Interesse in den nächsten 2 -3 Jahren mal ausgefallene Länder wie Montenegro/Albanien kennenzulernen. Ich war dort noch nie und würde mich gerne mit Menschen austauschen, die unbekannte Regionen kennenlernen wollen oder mir mit ihren Erfahrungen bei der Tourenplanung helfen möchten. Kontakt:  gerdheil18@googlemail.com

 

4.    MTB-Tour rund um den Baldeneysee

Termin: So. 27.5.; Start in E-Haarzopf; i.w. geht es über den „Baldeneysteig“, über den wahrscheinlich schon jeder in der WAZ etwas gelesen hat. Grds. handelt es sich bei der Strecke um eine Wanderung, sodass gerade an einem Sonntag mit erhöhtem "Verkehrsaufkommen" zu rechnen ist. Deshalb ist einerseits entsprechende Rücksicht Pflicht und andererseits können wir, bei entsprechender Flexibilität der Teilnehmer auch auf einen anderen Wochentag ausweichen. Die technischen Anforderungen sind mittel (ggfs. wird über kurze Passagen abgestiegen). Die Daten: Länge beträgt rd. 40 km, Höhenmeter: rd. 800, Zeitaufwand: rd. 4 Std. Kontakt: karldberger@web.de 

 

5.    Kletterfahrt nach Finale Ligure

Klettern in direkter Nähe zum Mittelmeer, in Touren von einfach bis schwer. Das erwartet euch auf der Kletterfahrt vom 22. bis 28. September 2018 nach Finale Ligure. Mit Rat und Tat werden euch unsere Übungsleiter*innen Svenja Esken, Jens Schwan und Nils Wolff zu Seite stehen. Weitere Informationen findet ihr in der Ausschreibung der Fahrt.

 

 

Wanted!          Wanted!            Wanted!

Help! Unterstützung! Ich hatte ja bereits in den bisherigen Newslettern darauf hingewiesen, dass ich dankbar dafür wäre, wenn der/die ein(e) oder andere bei der Verfassung und Gestaltung des Newsletters mithelfen würde. Sinn des Newsletters ist ja neben der reinen Information auch die Vernetzung (auf neudeutsch "Networking") innerhalb der Sektion und somit ist/wäre der Newsletter eine ideale Plattform für jedes Sektionsmitglied ihre/seine Themen und Interessen zu präsentieren. Die bisherige Resonanz ist da allerdings steigerungsfähig.Vielleicht kann ich ja im nächsten Newsletter von vielen neuen Mitstreitern*innen sprechen!?